RKW 2022

Gehts noch? (Über)leben auf der Erde

Wenn wir den Blick auf den der­zei­ti­gen öko­lo­gi­schen Zustand unse­rer Erde rich­ten, dann müs­sen sich alle, egal ob Erwach­se­ne, Kin­der, jun­ge oder alte Men­schen die Fra­gen gefal­len las­sen: „Geht’s noch?“ Ist   unse­re Erde tat­säch­lich noch in Ord­nung? Oder ist da doch eini­ges gra­vie­rend in eine Schief­la­ge geraten?

Die RKW 2022 lädt ein, sich genau­er mit Got­tes Schöp­fung, unse­rer Erde, zu beschäf­ti­gen. Als Grund­la­ge der ein­zel­nen Tage steht die Schöp­fungs­ge­schich­te Gen 2,4b–9.15.18. Anhand der Geschich­te wird der Blick auf das Leben, die Erde und den All­tag gerichtet. 

Tag 1: „Ich sehe was, was du nicht siehst“ (Gen 2,7)
Gott hat dem Cha­os sei­nen Geist ein­ge­haucht. Dadurch wird das Cha­os von Gott geord­net. An die­sem Tag geht es um das Leben das Gott geschenkt hat – um alles, was sich auf der Erde bewegt, wächst und atmet.

Tag 2: „Es stinkt zum Him­mel“ (Gen 2,8)
Am zwei­ten Tag erfah­ren die Kin­der, dass Gott den Men­schen in die von ihm geschaf­fe­ne Erde setzt. Sie ent­de­cken, dass sich die Erde trotz schö­ner Natur­er­leb­nis­se in der Kri­se befin­det, und betrach­ten an die­sem Tag die Kri­se der Erde bei­spiel­haft anhand drei­er The­men: Umgang mit Lebens­mit­teln, Pro­ble­ma­tik des Plas­tik­mülls, sozia­le Aus­wir­kun­gen der Modeindustrie.

Tag 3: „Mir reicht’s – ich leg los“ (Gen 2,15)
Am die­sem Tag erle­ben die Kin­der, dass sie durch eige­nes kon­kre­tes Han­deln Ein­fluss neh­men kön­nen. Sie ent­de­cken, dass jede und jeder Ein­zel­ne sei­nen Lebens­raum bear­bei­ten, gestal­ten und behü­ten kann.

Tag 4: „Da geht mir ein Licht auf!“ (Gen 2,9)
Der Tag vier rich­tet den Blick nach vorn: Anhand von drei Bei­spie­len (Lebens­mit­tel­ver­wer­tung, Plas­tik-Alter­na­ti­ven im All­tag, Wert­schöp­fung) wer­den Ideen und Hand­lungs­mög­lich­kei­ten ent­wi­ckelt, wie die Zukunft lebens­dien­lich und nach­hal­tig gestal­tet wer­den kann.

Tag 5: „Ich wer­de zum Segen“ (Gen 2,4b–9.15.18)
An die­sem Tag steht die kom­plet­te Schöp­fungs­ge­schich­te noch ein­mal im Mit­tel­punkt. Die Kin­der erken­nen, dass sie sich über die RKW hin­aus gegen­sei­tig Hil­fe sind und für­ein­an­der zum Segen wer­den können.

In de Pfar­rei Hl. Maria Mag­da­le­na – Leip­zig Ost fin­den die­ses Jahr wie­der drei RKW statt:

17. bis 22.07. die Wan­der-RKW in Gre­then (150,00€ 1. Kind)

16. bis 20.07. die zu Hau­se-RKW in Engels­dorf (30,00€ 1. Kind)

14. bis zum 22.08. die Zelt-RKW in Hirschluch (130,00€ 1. Kind)

 Ein­ge­la­den sind alle Kin­der der (been­de­ten) 1. bis 7. Klas­sen. Wer die 8. Klas­se been­det hat, kann jugendliche*r Helfer*in werden.

Die Anmel­dung ist ab Mon­tag den 02. Mai 2022 über https://eveeno.com/rkw-hmm-2022 mög­lich. Even­tu­ell ver­füg­ba­re Rest­plät­ze wer­den Ende Juni frei gege­ben.  Nach der Anmel­dung erhal­ten die Erzie­hungs­be­rech­tig­ten genaue­re Infor­ma­tio­nen über die aus­ge­wähl­te RKW.

Hel­fer und Hel­fe­rin­nen gesucht!

Wir bit­ten in die­sem Jahr wie­der beson­ders erwach­se­ne und jugend­li­che Helfer*innen um Mit­hil­fe! Nur mit Unter­stüt­zung durch vie­le Frei­wil­li­ge und Ehren­amt­li­che, als Beglei­ter der Klein­grup­pen, im Küchen­dienst, als Tech­nik­ver­ant­wort­li­che, Musiker*innen, Unter­stüt­zung der Krea­tiv­an­ge­bo­te u.v.m.  kön­nen wir den Kin­dern unse­rer Pfar­rei und allen ihren Freun­den das ein­ma­li­ge RKW-Erleb­nis anbie­ten. Wer als Helfer*in bei der RKW mit­zu­wir­ken möch­te, möge sich bit­te ab dem 22.04.2022 unter  https://eveeno.com/RKW-Team  ein­tra­gen. Für wei­te­re Infor­ma­tio­nen spre­chen Sie bit­te Sr. Rita Kal­la­bis an: rita.kallabis@pfarrei-bddmei.de oder 076 8709 7397

Die reli­giö­sen Kin­der­wo­chen wer­den
finan­zi­ell vom Boni­fa­ti­us­werk unterstützt.
Scroll to Top