Ern­te­dank­got­tes­dienst und Gemein­de­fest in St. Ger­trud Engels­dorf — So, 25.09.2022 ab 11:30 Uhr

Herz­li­che Ein­la­dung zu unse­rem Ern­te­dank­fest zusam­men mit der pol­ni­schen Gemein­de. Es fin­det bei schö­nem Wet­ter auf der Pfarr­wie­se statt.

Das erwar­tet Sie:

  • 11:30 Uhr Hl. Mes­se mit Vor­stel­lung der Erstkommunionkinde
  • Ern­te­dank­ga­ben für die Oase (sie­he unten)
  • anschlie­ßend Mit­tag­essen vom Grill + pol­ni­sche Spezialitäten
  • Vor­trag Schwes­ter Rita Kal­la­bis über ihre Zeit in Bra­si­li­en (Gemein­de­saal nach dem Mittagessen)
  • Tom­bo­la
  • gemein­sa­me Tän­ze für Kin­der und Jugend
  • Bas­te­l­an­ge­bo­te und Schmin­ken für Kinder
  • Klet­tern im Gemeindesaal
  • Zeit für Gespräche
  • Kaf­fee­trin­ken (um Kuchen­spen­den wird gebe­ten)
  • Abschluss­an­dacht gegen 17:00 Uhr
  • Aus­klang
Erntedank
Ern­te­dank in St. Ger­trud Engelsdorf

Leip­zi­ger Oase — Auf­ruf und Bit­te für Erntedank

Leip­zig, den 30.06.2022

Lie­be Gemein­de, sehr geehr­te Damen und Her­ren, sehr geehr­te Frau/ Herr Pfarrer/In,

die leich­te Ent­span­nung der Coro­nalage lässt uns aktu­ell etwas mehr Luft, sodass wir vor weni­gen Wochen unser 25-jäh­ri­ges Bestehen mit zwei Jah­ren Ver­spä­tung sehr gelun­gen (nach-)feiern konnten.

Unklar bleibt aller­dings, was uns allen ange­sichts der gegen­wär­ti­gen Teue­rungs­ra­ten die Zukunft genau brin­gen wird.
Klar ist aller­dings, dass es wei­te Tei­le unse­rer Kli­en­tel mit am här­tes­ten tref­fen wird.

Wir bit­ten Sie auch des­we­gen dar­um, uns wei­ter­hin dabei unter die Arme zu grei­fen, die woh­nungs­lo­sen Men­schen in der Stadt Leip­zig zu sät­ti­gen und unse­re Ein­rich­tung, die Leip­zi­ger Oase, mit ihren Gäs­ten und Mit­ar­bei­tern auch mora­lisch mit Blick auf die kal­te Jah­res­zeit zu stärken.

In die­sem Jahr benö­ti­gen wir am drin­gends­ten Spen­den fol­gen­der Art in grö­ße­ren Men­gen:
• Kaf­fee (gemah­len) und Tee
• Gewür­ze
• Kon­ser­ven (Gemü­se — auch Sauer­kon­ser­ven)
• Wur­zel­ge­mü­se: Karot­ten, Sel­le­rie, Poree, Zwie­beln
• Reis
• Nudeln
• Kar­tof­feln
• Äpfel
• Salz
• Mehl
• Zucker
• Kar­tof­fel­pü­ree (Pul­ver) und Kloß­teig­mas­se
• Pas­sier­te Tomaten/Tomatenmark

Natür­lich neh­men wir auch ande­re halt­ba­re und ori­gi­nal­ver­pack­te Lebens­mit­tel­spen­den sehr ger­ne ent­ge­gen. Zugleich bit­ten wir um Ver­ständ­nis dafür, dass Sie uns Ihre Spen­den nach Mög­lich­keit lie­fern, da die Oase über kein eige­nes Fahr­zeug verfügt.

Auch sind wir sehr dank­bar für abge­leg­te Schlaf­sä­cke, die unse­ren auf der Stra­ße leben­den Gäs­ten wich­ti­ge Käl­te­hil­fe im Win­ter sind. Auch immer ger­ne ver­wen­det wer­den Des­in­fek­ti­ons­mit­tel, Sonn­nen­creme, anti­bak­te­ri­el­les Wasch­mit­tel sowie Taschen­tü­cher und Damen­hy­gie­ne­ar­ti­kel in klei­ne­ren Abpa­ckun­gen.
Wir dan­ken Ihnen herz­lich dafür, dass Sie – in wel­cher Form auch immer – an die „schwä­che­ren“ Men­schen in unse­rer Stadt­ge­sell­schaft den­ken und mit­hel­fen, ihnen ein lebens­wer­tes Leben zu ermöglichen.

Mit herz­li­chen Grü­ßen für eine ange­neh­me Sommerzeit,

Ben­ja­min Mül­ler
Lei­ter der Leip­zi­ger Oase

Scroll to Top